AWO Rudolstadt Soziale Dienste gGmbH

AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH: Integrative Kindertagesstätte Knirpsenland Paganinistraße 1 07407 Rudolstadt

Kurzbeschreibung

In unserer Integrativen Kindertagesstätte können insgesamt 224 Kinder, davon 30 Hortkinder, 30 Krippenkinder und 30 Kinder mit Förderbedarf im Alter vom 4. Lebensmonat bis zum Ende der Grundschulzeit betreut werden.
Im Haus können die Kinder neben ihren Gruppenbereichen verschiedene Zweckräume zum Lernen und Spielen nutzen. Dazu gehören, unser Musikstübchen, die Turnhalle, unsere Holzwerkstadt, ein kleiner Toberaum.
Zum Erproben und Experimentieren stehen unseren Kindern ein großes naturnahes Freigelände zum Toben, Spielen, Experimentieren und Schaukeln zur Verfügung.
Unsere Einrichtung hat Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.
Am Freitag nach Himmelfahrt und vom 24.12. eines Jahres bis zum 1.1. des folgenden Jahres hat unsere Einrichtung geschlossen.
Weitere Schließtage werden den Eltern jährlich im Oktober für das kommende Jahr bekannt gegeben. Diese möglichen Schließtage schließen sich an einen gesetzlichen Feiertag, welcher auf einen Dienstag oder Donnerstag fällt, an.

Hauptziel des Angebotes

Betreuung für mein Kind erhalten

Weitere Ziele des Angebotes

Frühkindliche Bildung erhalten,
Familienergänzende Beratung erhalten

Stammdaten

Angaben zur Betreuung

Inhaltlich-konzeptionelle Schwerpunkte

Situationsorientierter Ansatz

Sonstige inhaltlich-konzeptionelle Schwerpunkte

Unsere Einrichtung ist ein familienergänzender Lern-und Bildungsort für Kinder. Wir arbeiten situationsorientiert und lebensweltverbunden.
Die Kinder bestimmen durch ihr eigenes Tun und ihre eigenen Interessen ihren Lernalltag. Die Freude am eigenen Tun und nicht das entstandene Ergebnis, sowie das Miteinander stehen hierbei im Mittelpunkt.
Wir möchten, dass unsere Kindertagesstätte ein für Kinder idealer Ort ist, ihre Neugier und ihren Wissensdurst zu befriedigen, zu fördern und zu fordern.
Wir regen die Kinder an, ihre Alltagsprozesse in der Gruppe selbst zu gestalten , Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und Kooperations-und Kommunikationsfähigkeit zu entwickeln.
Neben dem situationsorientierten Ansatz fließen auch andere pädagogische Grundgedanken in unseren Alltag ein. Wichtig sind auch Regeln und Grenzen für ein Leben in der Gemeinschaft.
Gruppenübergreifende Projekte finden in Bereichen Vorschularbeit, Sprachförderung, Musik und Sport statt.
Es ist uns wichtig, die Kinder in diesen Bildungsprozessen zu begleiten, indem wir ihnen eine anregungsreiche Umwelt anbieten, die ihre allseitigen Entwicklungsprozesse fördern.

Sprache ist der Schlüssel zur Welt, zu gleichen Bildungschancen für alle Kinder von Anfang an.
Mit dem Bundesprogramm "Sprach-Kitas" unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung in Kitas.
Unsere Kindertagesstätte arbeitete in den vergangenen Jahren im Programm " Schwerpunkt-Kitas Sprache&Integration mit und beteiligt sich seit Januar 2016 am Folgeprojekt.
Unter wissenschaftlicher Anleitung widmen wir uns folgenden Themen:
• Alltagsintegrierte sprachliche Bildung
• inklusive Pädagogik
• Zusammenarbeit mit Familien
Bewusst beobachten wir die Sprachentwicklung der Kinder und unser eigenes Sprachverhalten systematisch und leiten davon Ideen für die weitere sprachpädagogische Arbeit im Kita-Alltag ab.
Im Kita-Alltag nutzen wir die zahlreichen Anlässe, um den Spracherwerb und die Sprachentwicklung anzuregen.

Inklusion in der Kindertagesstätte
"Es ist normal, verschieden zu sein!"
Das gemeinsame Leben, Spielen und Lernen von Kindern mit und ohne besonderen Unterstützungsbedarf, oder unterschiedlicher interkultureller Herkunft ist Bestandteil wichtiger Lernerfahrungen und bietet optimale Chancen des sozialen Lernens im Kindergartenalltag.
Ganz nach unserem Leitsatz eröffnen sich wertvolle Erfahrungen für die Kinder:
• sich selbst und andere als einmalig zu erleben und mit all seinen Stärken und Schwächen zu akzeptieren
• Hilfe zu nehmen und zu geben
• Voneinander zu lernen
• Freunde entsprechend des Entwicklungsalters zu finden
Geduld, Toleranz und Solidarität sind wichtige Stützpfeiler in unserem Kindergartengeschehen und fördern notwendige Kompetenzen im späteren Leben des Kindes.
Durch unser Fachpersonal erhalten die Kinder pädagogische, heilpädagogische und therapeutische Entwicklungsunterstützung , die ganzheitlich im Rahmen der pädagogischen Arbeit in der Gruppe, in Kleingruppen-und als Einzelförderung stattfindet.
Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Fachkräften im Haus. Wichtige Erkenntnisse aus der Heilpädagogik und therapeutische Elemente bereichern unser gesamtes Kindergartengeschehen, wovon alle Kinder profitieren können.
Eine besondere Behinderungsart oder soziale Herkunft wird bei uns nicht ausgeschlossen. Jedoch achten wir auf eine ausgewogene Gruppenstruktur. Jedes Förderkind erhält einen persönlichen Förderplan, der immer seinen individuellen Bedürfnissen angepasst wird. Unsere Regelkinder werden ebenfalls in ihrer Entwicklung pädagogisch begleitet. Wir setzen an den Stärken der Kinder an. Die Entwicklung jedes Kindes dokumentieren wir im individuellen Portfolio.

Betreuungszeiten

Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Erläuterung zur Randzeitenbetreuung

keine

Beitragshöhe/Staffelung

Grundlage ist die Gebührenordnung der Stadt Rudolstadt

Gestellte Verpflegung

Frühstück,
Obstpause,
Mittagessen,
Vesper,
Getränke

Preis für die Verpflegung pro Tag

beim Träger zu erfragen

Einstiegsalter

ab 3 Monaten

Anzahl Plätze/Gruppenzahl

224 Kinder

Anzahl integrative Plätze

30

Funktionsräume

Musikstübchen, die Turnhalle, Holzwerkstadt, ein kleiner Toberaum

Anmeldezeitraum für die Betreuung

Bitte melden Sie Ihren Betreuungsbedarf spätestens sechs Monate vor Beginn in Ihrer Wohnsitzgemeinde und in der gewünschten Kindertageseinrichtung an.

In Ausnahmefällen sind kürzere oder längere Anmeldefristen möglich.

Anmeldeverfahren

Haben Sie Interesse an unserer Einrichtung und damit verbunden an einem Krippen-Kindergarten-oder Hortplatz in unserer Einrichtung ?
Dann vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unserer Einrichtungsleiterin. Sie wird Ihnen unser schönes Haus zeigen, Ihnen das Konzept erklären und alles weitere mit Ihnen besprechen.

Anmeldungen sind schon für ungeborene Kinder möglich. Hier benötigen wir eine von der Stadt Rudolstadt ausgestellte weiße KITA-Card.
Anmeldungen für schon geborene Kinder sind mit der ebenfalls von der Stadt ausgestellten gelben KITA-Card möglich.

Besonderheiten

Information: Voraussichtlich startet am 21.03.2018 das Onlineanmeldeportal ! Ab diesem Zeitpunkt sind Anmeldungen nur noch über das Portal möglich. Genauere Informationen erhalten Sie hier!:
http://www.awo-rudolstadt.de/Integrative-Kindertagesst%C3%A4tte-Knirpsenland-Unser-Haus

Zielgruppe

Für welche Personen?

Eltern

Altersbezug des Kindes

0 bis unter 1 Jahr,
1 bis unter 2 Jahre,
2 bis unter 3 Jahre,
3 bis Eintritt Grundschule

Rahmenbedingungen

Einzugsgebiet oder Wirkungskreis des Angebotes

Saalfeld-Rudolstadt, LK,
Rudolstadt, Stadt

Karte

Landkarte
Teilnehmende Kommunen:
Logo Landkreis Altenburger Land Logo Landkreis Eichsfeld Logo Landeshauptstadt Thüringen Logo Stadt Gera Logo Landkreis Greiz Logo Stadt Jena Logo Landkreis Kyffhäuserkreis Logo Landkreis Saale-Orla-Kreis Logo Saalfeld-Rudolstadt Logo Landkreis Sömmerda Logo Landkreis Wartenburgkreis
Unterstützt durch:
Logo Bundesstiftung Frühe Hilfen
Gefördert von:
Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Logo Freistadt Thüringen, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Umgesetzt von:

Das Weportal FamilienProfis Thüringen wurde von der GEBIT Münster GmbH & Co. KG in Kooperation mit thüringischen Städten und Landkreisen erstellt.

Logo GEBIT Münster GmbH & Co. KG
Ausgezeichnet von:
Innovationspreis-IT 2017

© 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung