Jugendamt Sömmerda - Landratsamt Sömmerda

Fortbildung "Psychisch kranke Eltern und ihre Kinder im Kontext der pädagogischen Arbeit"

Kurzbeschreibung

Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Schätzungsweise 33 % der Bevölkerung leiden darunter. Damit erleben etwa drei Millionen Kinder jährlich einen Elternteil mit einer psychischen Erkrankung. Glücklicherweise finden die Alltagsprobleme, Belastungen und Beeinträchtigungen dieser Kinder zunehmend Beachtung in der Fachwelt. Diese Fortbildung zielt auf die Auseinandersetzung mit dem Thema und verhilft, in einen fachlichen Diskurs zu treten.

Psychische Erkrankung von Eltern stellt sowohl für die Betroffenen selbst, für deren Familie und für die umgebenden Fachleute eine besondere Herausforderung dar. Sowohl das allgemeine Verstehen von psychischer Krankheit, als auch konkrete Handlungsempfehlungen und Instrumente erleichtern den adäquaten Umgang mit der Erkrankung und ihren Auswirkungen auf die Familien. So werden Resilienzfaktoren gestärkt und die gesunde Kindesentwicklung unterstützt. Konkrete Arbeitssituationen wer-den unter supervisorischem Blick gemeinsam betrachtet, um pragmatische erste Schritte zu ermöglichen.

Folgende Themen versucht die Fortbildung vielfältig und praxisbezogen zu bearbeiten:

Wie erleben Kinder und Jugendliche das Zusammenleben mit psychisch erkrankten Eltern?
Welche Auswirkungen kann die elterliche Erkrankung auf die Entwicklung der Kinder haben?
Was stärkt die Kinder und hilft ihnen, mit der psychischen Erkrankung ihrer Eltern umzugehen?
Welche Folgen können für das Familiensystem auftreten (Stigmatisierung, Tabuisierung, Isolation usw.)?
Überblick über die häufigsten psychischen Erkrankungen
Informationen zur Resilienz
Möglichkeiten der Hilfestellung aus der Sicht der unterschiedlichen Akteure (Kinder/Jugendliche, Eltern, Familienangehörige, pädagogische Fachkräfte wie z.B. Erzieher*innen und Lehrer*innen);

Referentin:
Frau Dagmar Wiegel, freiberufliche Supervisorin (DGSF) für Organisationen im Bereich Beratung, Teambegleitung und Moderation. Sie führt gezielt Seminare und Vorträge zum Thema Professioneller Umgang mit psychisch erkrankten Eltern und ihren Kindern“ sowie zeitgemäßer Netzwerkarbeit durch. Als Führungskraft der Stiftung Leuchtfeuer in Köln baute sie einen speziellen Fachbereich auf, in dem sie mit ihrer Abteilung psychisch kranken Eltern und ihren Kindern Unterstützung anbietet.

Hauptziel des Angebotes

Haupt- oder Ehrenamtliche fortbilden oder beraten

Weitere Ziele des Angebotes

Fachlichen Austausch ermöglichen

Stammdaten

Qualifikation der durchführenden Fachkraft

Sonstige

Zielgruppe

Für welche Personen?

Fachkräfte/Hauptamtliche,
Ehrenamtliche

Altersbezug des Kindes

Alter nicht relevant

Rahmenbedingungen

Einzugsgebiet oder Wirkungskreis des Angebotes

Sömmerda, LK

Ort der Leistung

In einer Einrichtung

Form des Angebots

Gruppenangebot

Termine und Turnus

Datum: 09.12.2020
Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Ort: Landratsamt Sömmerda, Wielandstraße 4, 99610 Sömmerda, Raum 2.38

Art der Anmeldung

Anmeldung beim Anbieter erforderlich

Rezeptpflichtig?

Nein

Antragstellung

Nein

Teilnahmekriterien und Besonderheiten

Es werden Teilnehmergebühren in Höhe von 30,00 € erhoben.

Angebot ist kostenlos

Nein

Möglichkeit der Bezuschussung oder Erstattung?

Nein

Barrierefreiheit des Angebots

Ja

Karte

Landkarte
Teilnehmende Kommunen:
Logo Landkreis Altenburger Land Logo Landkreis Eichsfeld Logo Landeshauptstadt Thüringen Logo Stadt Gera Logo Landkreis Greiz Logo Stadt Jena Logo Landkreis Kyffhäuserkreis Logo Landkreis Saale-Orla-Kreis Logo Saalfeld-Rudolstadt Logo Landkreis Sömmerda Logo Landkreis Wartenburgkreis
Gefördert von:
Logo Freistadt Thüringen, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Umgesetzt von:

Das Weportal FamilienProfis Thüringen wurde von der GEBIT Münster GmbH & Co. KG in Kooperation mit thüringischen Städten und Landkreisen erstellt.

Logo GEBIT Münster GmbH & Co. KG
Ausgezeichnet von:
Innovationspreis-IT 2017

© 2019 | Impressum | Datenschutzerklärung